Letztes Feedback

Meta





 

Deutschland und Politik

Hallo.

 

ich persönlich hasse das Thema "Politik" in diesem Land ja abgrundtief. Heute waren Landtagswahlen in Berlin, wieder einmal wird mir klar, wieso. 

Nicht nur, dass unsere geliebte AfD wieder einmal zweistellige Ergebnisse erzielt. Zwar nur 13%, aber das ist in Berlin die Hälfte der Deutschen. Nein, es geht mehr darum, dass die Wahlergebnisse irgendwie sinnlos sind. 

Sinnlos deshalb, weil keine der Parteien irgend etwas an Werten oder Inhalt vorzuweisen hat. Guckt man sich ein beliebiges Parteiprogramm an, so wird einem schnell klar, dass es an begründeten Argumenten fehlt. Im Prinzip schreibt praktisch jede Partei den gleichen Non-Sens, den sie nach zwei Wochen wieder vergessen. Und das erschreckende ist der Vergleich zwischen vermeintlich halbwegs "seriösen" Parteien und der AfD. Reden sie noch so viel Blödsinn in Interviews, letztlich ist ihr Programm gleichauf mit dem von etwa der Linken. Was natürlich nicht gerade schwer ist.

Das ist ja eines der konfusesten Dinge an unserem rechten Liebbling. Das Parteiprogramm wirkt einfach nur spießig mit einem Hauch Xenophobie. Aber in der Öffentlichkeit präsentieren sie sich dann wieder, als wäre "Mein Kampf" schon in jungen Jahren allgemeine Klolektüre in der Partei gewesen. Und so erreicht man dann 13 Prozent. Dank der "Flüchtlingskrise".

Die ist in meinen Augen sowieso eine Erfindung von Rechten zur Argumentationsuntermauerung. Was soll das für eine Krise sein? Für die, die den langen Weg hierher machen, ist es eine. Aber für uns? Wo liegt denn das bescheidene Problem darin? Haben Sie deshalb mehr Steuern zahlen müssen? Ich nicht. Bekommen Sie deswegen weniger Sozialleistungen? Ich auch nicht. Das ganze deutsche System ist vielleicht für den Arsch, ja. Aber das war schon immer so. Da ist kein Schwarzafrikaner namens Amissah schuld. Da sind die "Idioten im Bundestag" dran schuld. Und jetzt ratet alle mal, wer wieder gewählt wurde. Und wer noch dümmere Ideen vorbringt und jetzt auch noch dazu kommt. Genau. Da hilft kein Protestwählen, da hilft keine Politikverdrossenheit. Da hilft nur Engagement. Ihr Idioten.

Und allgemein, warum regt ihr euch über ein paar karamellfarbene Mitbürger so auf? Die meisten dürfen nicht arbeiten oder haben nicht die Möglichkeit. Und nach meiner Erfahrung sind viele von ihnen höfflicher als der deutsche Durchschnitt. Allerdings kleiden sie sich nicht minder schlecht.

Im Prinzip könnte man also all die Beamten durch Flüchtlinge ersetzen und wir würden einen riesen Gewinn machen. Und ich, aus dem Oberbayern stammend und wohnhaft, würde hier vermutlich auch noch mehr verstehen.

Und zudem kommt, dass wir doch sowieso Arbeitskräftemangel haben. Weil die Deutschen einfach mitlerweile alle zu fett zum Vögeln geworden sind. Also, ich sage: Lasst uns die Bürokratie, die einem Gewähren von Asyl und einem Recht auf Ausübung von Arbeit im Weg steht, beschleunigen und abschaffen. Dann schicken wir alle, die ein Problem mit Anderen haben, nach Afrika (nach Möglichkeit Deutsche wie Neuankömmlinge), und alle können in Frieden leben. Einziges Problem? Naja, das sind etwa ein Viertel unserer Einwohner. In Berlin mindestens 13 Prozent. 

 

Nun, mir fällt nicht mehr ein, was mich noch so gestört hat. Ich werde wohl allmählich müde. Vielleicht liest man sich ja morgen. 

18.9.16 21:33

Letzte Einträge: 07.07.2016, Deutschland und Politik, Deutschland und Politik

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen