Letztes Feedback

Meta





 

Deutschland, Deutschland - Teil 1

Das ist der erste Teil einer Reihe, in der ich mich darüber aufrege, was in Deutschland alles falsch läuft.

Ich lebe bereits mein gesamtes Leben in Deutschland. Beziehungsweise in Bayern. Manche wollen zwar eine Zugehörigkeit leugnen, aber das funktioniert leider nicht. Fakt am Rande: Wussten sie, dass die Bayernpartei, die für einen Austritt Bayerns aus dem deutschen Völkerbund wirbt, bald bundesweit wählbar ist? Die haben gemerkt, dass sie mit ihrem Doktrin im restlichen Bund deutlich mehr Anklang finden würden. 

Aufgewachsen bin ich in einem Dorf auf dem Land. Manche dort verspotteten mich als "Saupreißen", was soviel wie "Deutscher" bedeutet. Andere versuchten mit mir entgegen zu kommen, indem sie langsam sprachen und versuchten, deutsche Wörter zu verwenden. Ich fühlte mich wie ein Autist oder jemand, der Deutsch als dritte Fremdsprache beherrscht. Es gab nur wenige, die ich als meiner würdig erachtete und so versuchte ich, mich vom Pöbel zu isolieren. Und das beruhte ganz nach "Was der Bauer nicht kennt, isst er auch nicht" auf Gegenseitigkeit. Letztlich erging es meiner ganzen Familie so. Selbst heute höre ich noch Individuen(Menschen ist hier das falsche Wort), die dieses "Saupreißen" benutzen. Also: Problem Nummer 1: Die Deutschen bzw. Bayern sind selbst dann xenophob, wenn der Fremde aus den vermeintlichen eigenen Reihen kommt. Sie sind anti-alles.

3.7.16 18:08

Letzte Einträge: 07.07.2016, Deutschland und Politik, Deutschland und Politik, Deutschland und Politik

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen